Das neue Kartellrecht in der Vertragsgestaltung ( 2,5 FAO-Stunden)

Informationen:

Seminarnummer:
27092022
Referent(en):
Jochen Bernhard
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Online-Seminare
Geeignet für Fachanwalt:
Kartellrecht
Termine:
27.09.2022 14:30 Uhr  – 17:15 Uhr
Preis (DAV-Mitglieder):
113,05 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
142,80 € inkl. USt.
Anrechenbare Fortbildungsstunden:
  • Kartellrecht: 2,5 Zeitstunden

Beschreibung

Zum 1. Juni 2022 tritt die novellierte Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung (Vertikal-GVO) in Kraft. Wettbewerbsbeschränkende Klauseln in Vertriebsverträgen sind damit an neuen Maßstäben zu messen und Altverträge entsprechend anzupassen. Das Seminar geht auf die Neuerungen zu Exklusivitätsregelungen, Beschränkungen des Vertriebs in bestimmte Gebiete und an bestimmte Kundengruppen sowie auf Differenzierungen zwischen dem Online- und Offline-Vertrieb ein. Darüber hinaus thematisiert das Seminar kartellrechtlich relevante Klauseln in Kooperationsvereinbarungen zwischen Wettbewerbern und gibt einen Überblick zu den wichtigsten kartellrechtlichen Do’s and Dont’s in der Vertragsgestaltung.

Wesentliche Inhalte:

  • Einführung: Wann Sie bei der Vertragsgestaltung an das Kartellrecht denken sollten
  • Systematische Prüfung des Kartellrechts in Verträgen – Spürbarkeit, Marktanteilsschwellen, Kernbeschränkungen und freigestellte Klauseln
  • Workshop: Exklusivitätsvereinbarungen, Gebietsbeschränkungen, Kundenschutzklauseln und Online-/Offline-Differenzierung nach der neuen Vertikal-GVO
  • Exkurs: Kooperationsverträge zwischen Wettbewerbern – was geht, was geht nicht?

Dr. Jochen Bernhard, Rechtsanwalt, Stuttgart

Der Referent leitet die Praxisgruppe Compliance der Kanzlei Menold Bezler in Stuttgart und ist Lehrbeauftragter an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Er ist Herausgeber des „Praxishandbuch Kartellrecht im Unternehmen“ (2. Aufl. 2018) und kommentiert die Vertikal-GVO im Münchener Kommentar zum EU-Wettbewerbsrecht (3. Aufl. 2020).

« zurück zur Übersicht