Ausgleichsansprüche zwischen Ehegatten außerhalb des Güterrechts

Informationen:

Seminarnummer:
26042023
Referent(en):
Edith Kindermann
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Familienrecht, Online-Seminare
Geeignet für Fachanwalt:
Familienrecht - 5,0 Std.
Termine:
26.04.2023 09:30 Uhr  – 15:00 Uhr
Preis (DAV-Mitglieder):
220,00 € zzgl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
255,00 € zzgl. USt.
Anrechenbare Fortbildungsstunden:
  • Familienrecht: 5,0 Zeitstunden

Abgesagt

Beschreibung

Die Rechtsbeziehungen zwischen Ehegatten beschränken sich nicht auf originär familienrechtliche Regelungen. Vielmehr kommen auch Ausgleichsansprüche zwischen den Ehegatten aus dem Schuld- oder Deliktsrecht sowie aus dem Nebengüterrecht in Betracht. Zu denken ist an Ansprüche auf Schadenersatz aus Delikt, Gesamtschuldnerinnenausgleich, Darlehensrückzahlung, Aufwendungsersatz oder Rechnungslegung sowie Rückgewähr empfangener Leistungen aus Auftragsrecht, Ehegatteninnengesellschaften, ehebezogener Zuwendungen, familienrechtlichen Kooperationsverträgen und Bereicherungsrecht. Derartige Ansprüche sind nicht nur zu erkennen, sondern auch in ihrem Verhältnis zu familienrechtlichen Sachverhalten einzuordnen.

Im Seminar werden die Voraussetzungen der jeweiligen Ausgleichsmechanismen, deren Wechselwirkung zu familienrechtlichen Regelungen und Überlegungen zur Durchsetzung der Ansprüche dargestellt.

Edith Kindermann, Rechtsanwältin, Notarin und Fachanwältin für Familienrecht, Bremen

5 FAO-Stunden

« zurück zur Übersicht