Kausalität und Unfallfolgen in Haftpflicht-, gesetzlicher und privater Unfallversicherung

Informationen:

Seminarnummer:
18062024
Referent(en):
Prof. Dr. Hans-Jürgen Kock, Andreas Krämer
Ort/Anschrift:
Online-Seminar
Kategorien:
Medizinrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht, Online-Seminare
Geeignet für Fachanwalt:
Medizinrecht - 6,0 Std.
Sozialrecht - 6,0 Std.
Verkehrsrecht - 6,0 Std.
Versicherungsrecht - 6,0 Std.
Freie Plätze:
16
Termine:
18.06.2024 11:30 Uhr  – 18:00 Uhr
Preis (DAV-Mitglieder):
295,00 € zzgl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
340,00 € zzgl. USt.
Anrechenbare Fortbildungsstunden:
  • Medizinrecht: 6,0 Zeitstunden
  • Sozialrecht: 6,0 Zeitstunden
  • Verkehrsrecht: 6,0 Zeitstunden
  • Versicherungsrecht: 6,0 Zeitstunden

Beschreibung

Die Kausalität von Unfallverletzungen in der Haftpflicht- sowie gesetzlichen und privaten Unfallversicherung – ein interdisziplinäres Seminar

Der mit der Regulierung von Unfallverletzungen beauftragte Anwalt steht immer wieder vor der Problematik, dass die Kausalität zwischen Unfallverletzungen und deren Folgen streitig sind.

Dabei muss beachtet werden, dass das Kausalitätserfordernis im Haftpflichtrecht sich grundlegend von demjenigen der gesetzlichen Unfallversicherung und dem privaten Versicherungsrecht unterscheidet.

Das Seminar beleuchtet aus juristischer und medizinischer Sicht wann und unter welchen Voraussetzungen Folgen einem Unfallereignis zugeordnet werden können, je nachdem, ob es sich um die Folgen im Haftpflicht-, gesetzlichen Sozialversicherungs- und Privaten Versicherungsrecht  handelt.

Dabei werden auch aus juristischer und medizinischer Sicht Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sachverständigengutachten bewertet und ggf. angegriffen werden können. Denn solche Rechtsstreitigkeiten werden faktisch immer von Sachverständigen entschieden.

Das Seminar ist daher gut für Fachanwälte für Verkehrs-, Versicherungs-, Medizin- und Sozialrecht geeignet.


Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Kock, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Chefarzt Unfallchirurgie der Median Klinik am Burggraben, Bad Salzuflen

Andreas Krämer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungs- und Verkehrsrecht, Frankfurt am Main

6 FAO-Stunden

ESF Plus Förderung mit Reduzierung der Seminargebühr um 30% bzw. 70% möglich

=> weitere Informationen erhalten Sie hier

« zurück zur Übersicht